Ausprobiert

Programmieren lernen mit Codecademy

Kürzlich bin ich über die Seite Codecademy gestolpert. Dabei handelt es sich um eine kostenlose Lernplattform für Websprachen. So bietet die Seite neben Auszeichnungs- und Formatierungssprachen wie HTML und CSS auch JavaScript, jQuery, PHP, Ruby und Python an. Im Gegensatz zu den üblichen Foren und Lernseiten bietet Codecademy Schritt-für-Schritt-Anleitungen mit dazugehörigen Übungen an. In dem Übungs-Skriptfenster kann man sich nicht nur ordentlich austoben, sondern bekommt auch eine Meldung, wenn man die Übung nicht richtig gelöst hat. Wie in einem klassischen Kurs fängt man zunächst bei einer einfachen Übung an und steigert sich dann allmählich.

Da ich mich HTML und CSS bereits ganz gut auskenne, habe ich mich erstmal an den Kurs zur Webseiten-Erstellung gesetzt. Leider war der Inhalt sehr grundlagenlastig, allerdings gab es auch eine kleine Bootstrap-Einführung, die ich ganz interessant fand. Die Weiterfühung, das Erstellen einer interaktiven Webseite, war hingegen um einiges komplizierter und setzte JavaScript-Kenntnisse voraus. Also beschloß ich, mich mal mit JavaScript näher zu beschäftigen. Mittlerweile hab ich die ersten Grundlagen geschafft und auch schon ein rudimentäres „Schere, Stein, Papier“-Spiel gebastelt. Davor konnte ich schon if/else-Szenarien üben, in dem ich ein kurze interaktive Geschichte gebasteln durfte. Klar, das ist nicht die Welt, aber davor war das reine Einbinden fertiger Scripts das Höchste der Gefühle.

Ich denke nicht, dass ich danach der große JavaScript-Checker sein werde. Aber ich glaube schon, dass ich am Ende genug Grundlagenkenntnisse gesammelt haben werde, auf denen man dann aufbauen kann. Bisher bin ich gerade mal bei etwa 30 Prozent des Kurses und habe schon einiges gemacht. Mir gefällt besonders gut, dass man hier direkt alles ausprobieren kann bzw. soll und sich nicht erst durch seitenweise Anleitung lesen oder lange Tutorialvideos ansehen muss. Nach der Arbeit ist meine Aufmerksamkeitsspanne ohnehin ziemlich am Minimun angelangt. Daher finde ich es auch an sich ganz gut, dass die Erklärungen meist sehr knapp gehalten sind. Leider bedeutet das auch, dass dadurch manchmal wiederrum zu wenig erklärt wird. So wurde mir allein durch die Codecademy-Anleitung nicht ganz klar, was der genaue Sinn der return-Anweisung ist. Für solche Fälle gibt es aber QA-Foren, in denen man in solchen Fällen nochmal nachhaken kann. Dafür, dass das alles komplett kostenlos ist, finde ich durchaus, dass es sich hierbei um ein tolles Angebot handelt.

Welche Lernplattformen für (Web-)Programmiersprachen kennt ihr? Habt ihr über eine ähnliche Seite schon einmal sowas gelernt bzw. angefangen zu lernen?

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply